Tooltip

Regenerative Energien


Immer häufiger wird die herkömmliche Heizungsanlage von einer thermischen Solaranlage unterstützt. Sie nutzt die Sonnenenergie zur Warmwasserbereitung und Raumheizung.

Von dieser modernen Energiegewinnung können Sie nur profitieren.

  • Energieeinsparungen bis zu 50%  möglich (Praxiswerte bei Solarunterstützen Heizungsanlagen)
  • Entlastung des Heizkessels und dadurch längere Lebensdauer
  • Sie erzeugen umweltfreundliche, CO²-freie Energie
  • Staatliche Förderungen senken die Investitinskosten 
  • KFW Darlehen zu Zinsgünstigen Konditionen möglich
  • Wertsteigerung Ihrer Immobilie

 

Funktionsweise
Die einfallende Sonnenstrahlung wird von einem Kollektor absorbiert und in Wärme umgewandelt. Sie erhitzt eine Wärmeträgerflüssigkeit, die zwischen dem Solar-Kollektor und dem Warmwasserspeicher zirkuliert.
Sobald die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher etwas übersteigt, schaltet die Regelung die Solarkreis-Umwälzpumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert die im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher.

Das Ergebnis
Wenn Sie das nächste Mal duschen, können Sie einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem Sie sich von sonnengewärmtem Wasser berieseln lassen.
Ähnliches gilt für Ihre Waschmaschine oder Ihren Geschirrspüler. Dank der Nutzung von Sonnenenergie wird der Heizkessel entlastet, der normalerweise auch über den gesamten Sommer  aktiv ist. So schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. 

 

 

 INFO -   Seit dem 1. Juli 2015 ist das Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg in Kraft getreten.

Die aktuellen Erfüllungsoptionen hierfür erhalten Sie hier ?index=1&lng=de&menuid=13

 

Kontakt   |   Datenschutz   |   Impressum